KAPITEL  1

 

Aller Anfang ist ein Lächeln

 

Hast du schon einmal genau beobachtet, was geschieht, wenn du einen Menschen anlächelst? Komisch, oder?    Er lächelt einfach zurück. Es gibt Menschen, die behaupten, Lachen sei die beste Medizin. Recht haben die, und wie!

 

Immer dann, wenn wir lächeln, lassen wir nämlich einen Lichtstrahl in unser Herz und erfüllen es mit Liebe. Auch die von uns angelachten Freunde oder Bekannten werden davon angesteckt, und wir können jedes Mal das Leuchten des Herzens in deren Augen erkennen. Ja, und auch der Zauberstern scheint dies genau zu wissen, denn er lächelt nur allzu sehr gerne.

Als der allererste Zauberstern nach dem großen Riesennieser durch das eiskalte Weltall hopste und blinkerte, war er sehr verwundert über die Ödnis und die tiefschwarze Dunkelheit. Da traf er unerwartet auf die ersten hellen, warmen und angenehmen Lichtstrahlen einer noch unbesuchten Sonne. Darüber freute er sich gleich so sehr, dass er unweigerlich lächeln musste, und sein allererster Sonnenfreund lächelte sogleich zurück. Heute können wir nicht mehr genau bestimmen, ob es am fröhlich blinkenden Gehopse des Zaubersterns lag, oder an der beruhigenden Erkenntnis, nicht vollkommen alleine im Universum zu sein. Auf jeden Fall war es wohl die erste Begegnung zweier freundlich gesinnter Wesen. Sie lachten vor Freude, tankten dabei sehr viel Licht in ihre Herzen, und hatten sich wahrlich viel Schönes zu erzählen. Sterne können das ja bekanntlich besonders freudestrahlend.

 

Ein einfaches Lächeln war also aller Anfang eines guten Gespräches. Leider haben die Menschen dies im Laufe der Jahre wieder größtenteils verlernt – zumindest viele von Ihnen. Aber immer, wenn sie vom Zauberstern besucht werden, oder ein lieber Freund sie anlächelt, dessen Herz ebenso hell leuchtet wie ein Zaubersternherz, scheinen sie sich wieder daran zu erinnern, und dann lächeln sie spontan und liebevoll zurück.

 

Ich muss gestehen, dass ich mir während des Schreibens euch alle beim Lächeln vorstelle. Wenn ich jetzt das Licht ausmache, kann ich sogar für einen kurzen Augenblick den Zauberstern auch aus meinem Herzen strahlen sehen. Ich lache dann gerne zurück und wünsche euch immer ausreichend Licht im Herzen, damit uns allen das Lächeln auch weiterhin beim Erzählen oder Zuhörern ganz leicht fallen möge. Denn Lachen ist gesund, wisst ihr noch?

 


< Prolog   |   Kapitel 1   |    Kapitel  2  >


Download
KAPITEL 1
Zauberstern-Kapitel-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 537.2 KB

Werbung

Link zu Honiglotte - Honig aus Berlin und Brandenburg

Imkerei Honiglotte

Versand und Lieferung von sortenreinem Honig aus Berlin und Brandenburg